Shopping-News

Tuning-Ausstellung im Perry-Center Oftringen

Die Besucher des Perry Centers kommen auch diesen Sommer wieder in den Genuss einer Ausstellung der speziellen Art. Die diesjährige Auto-Show findet unter dem Titel «Tuning» statt. Schöne, schnelle und optisch verbesserte Autos werden vom 13. bis 25. August ausgestellt sein.

Die schnellste Badewanne der Welt | Der Landanzeiger
Diese fahrbare Badewanne stammt von der Suhre Garage AG, Schöftland. Sie wird hier von Perry-Direktor Ruedi Bügler präsentiert
Toyota GT 86 aus der Garage Frei Unterentfelden | Der Landanzeiger
Top-Tuning aus der Region: Der Toyota GT 86 aus der Frey-Garage Unterentfelden

Die diesjährige Auto-Show findet unter dem Titel «Tuning» statt. Schöne,schnelle und optisch verbesserte Autos werden gezeigt.

Getuntes aus der Region
An der Sonder-Show sind acht verschiedene Autos ausgestellt, farben-froh und markengemischt. Hier das teure schwarze Mercedes Coupé mit kompletter Vollfolierung, dort der japanische Toyota GT 86 aus der Tuning-Schmiede Frey Unterentfelden mit einem Cosworth-Motor aus England und einer durchsichtigen Front-Motorhaube.

Seine 300 PS sieht man ihm zwar nicht auf den ersten Blick an, aber zu Ausstellungszwecken kann man durch die durchsichtige Fronthaube den Motoraus der früheren Formel-1-Schmiede sehen.

Im Perry Center werden auch Modelle mit flottem Heckspoiler zu bestaunen sein (Dähler-BMW M2 mit 540 PS, Porsche 911 GT3 aus dem Mobil 1 Supercup, ein Rahmenrennen zur Formel 1) sowie das exklusive Unikat von Recycle Art, eine Replika eines AC Cobra, welche aus 4850 Fahrzeugteilen in 600 Arbeitsstunden zusammengebaut wurde. Ein Renault Alpine, eine Corvette und ein Jaguar F-Type Abstracta R-400 GTR runden die Show ab.

Nicht zu vergessen die schnelle, fahrbare Badewanne, gebaut von Hannes Roth, dem VW-Garagisten aus Schöftland.

Fürs Auge gibt es auch noch eine Poster-Galerie mit Tuning-Missen, Fotostrassen, verschiedene Dekoraitonselemente, didaktische Begleitung zum Thema und für die Kinder das traditionelle Malatelier.

Was heisst eigentlich «Tuning» und wieweit geht das? Allgemein werden unter Tuning neben Veränderungen und Modifikationen am Motor auch Veränderungen verstanden, welche die Fahrwerkeigenschaften und reine Designaspekte (z. B. Karrosserieform und -farbe) betreffen. Tuning kann man in fünf Sparten aufteilen:

1. Fahrwerk (tiefer legen, härtere Stossdämpfer)
2. Motor (Verbesserung der Leistung)
3. Karrosserie (breitere Kotflügel, Spoiler, Flügel)
4. Audio (Einbau von Zusatzlautsprechern)
5. Optik (spezielle Lackierungen, Vollverklebung, Bemalung)

Oft sieht man ein schön getuntes Auto auf der Strasse und verbindet es gleich mit Rennsport und Raserei. Doch das Gegenteil ist der Fall, denn wer viel Geld in die Aufbesserung seines Fahrzeuges steckt, macht es nicht mit der Zielsetzung, dieses in die nächste Böschung zu befördern. Jede Modifikationan einem Fahrzeug muss des Amtes wegen geprüft und genehmigt werden, was kein Problem darstellt, sofern es den Richtlinien entspricht. Unter dem Dach des Auto-Tuning-Verband Schweiz Liechtenstein (ATVSL) haben sich rund 50 Autohäuser (im Jargon: Tuner) organisiert, welche fachkundig Tuningarbeiten ausrichten.

Related Posts