Shopping-News

«Angersch isch guet»

Jana Pfister Plussize-Model | Landanzeiger-Shopping

«Angersch isch guet»: Jana Pfister kämpft mit ihrem Song für Plussize-Menschen

Foto anklicken und Song auf Youtube hören

Die 26-jährige Jana Pfister aus Holziken ist Plussizemodel. «Niemand soll sich schämen, nur weil er nicht der Norm entspricht. Denn jeder Mensch ist auf seine Art und Weise wunderschön », so ihre Botschaft, die sie nun auch mit dem Song «Angersch isch guet» in die Welt hinaustragen will.

«Als Kind hatte ich grosse Probleme mit meinen Knien. Meine Kniescheibe rutsche raus, immer und immer wieder. Die halbe Jugend verbrachte ich mit Krückenlaufen, ohne Knieschienen konnte ich fast nicht mehr laufen», erzählt Jana Pfister.

Da sie sich dadurch kaum bewegen konnte, nahm sie von Jahr zu Jahr immer mehr zu bis es ihr irgendwann reichte. «Da ich eine Kämpferin bin, fing ich an, an mir zu arbeiten», erzählt die 26-Jährige. Sie stellte ihr Essen um, meldete sich im Fitnesscenter an, wo sich ein persönlicher Betreuer um sie kümmerte. «Ich war sehr ehrgeizig und besuchte das Fitnessstudio sechs Tage in der Woche à zwei Stunden.» Ganze 35 Kilo hat sie dadurch abgenommen.

Vice Miss Plus Size Switzerland 2016
Nachdem sie sich bereits 2015 für die Miss Plus Size Schweiz Wahl beworben hatte, es aber nicht ins Finale geschafft hatte, wollte sie sich 2016 für ihren Durchhaltewillen belohnen und meldete sich erneut an. Und siehe da: Sie wurde mit dem zweiten Platz belohnt und trägt voller Stolz den Titel Vice Miss Plus Size Switzerland 2016.

Mit diesem Titel hatte sie endlich die Möglichkeit, in der Öffentlichkeit und in den Medien ihre Botschaft weiterzugeben: «Man wird so schnell verurteil, wenn man nicht ins Schema passt. Dabei ist jeder Mensch auf seine Art und Weise wunderschön, hat das Recht sich grossartig und chic zu kleiden, darf sich zeigen, ohne sich zu schämen, nur weil er nicht der Norm entspricht.»

Song mit Musikvideo veröffentlicht
Nun hat sie sich überlegt, wie ihre Botschaft weiterhin möglichst viele Menschen erreichen kann. Mit einem Song! Kurzentschlossen machte sie sich auf die Suche nach einem Musikproduzenten und fand einen, der sofort begeistert war und sie gerne unterstützte.

«Wir haben uns zusammengesetzt, über die Musikrichtung und den Songtext gesprochen », erzählt Jana Pfister. Schliesslich wurde er bei Deean Andreas Utziger im Blue Records Studio produziert. «Und nun habe ich meinen eigenen Song mit Musikvideo veröffentlicht », sagt Jana Pfister begeistert. Der Songtitel «Angersch isch guet» könnte für ihre Botschaft nicht treffender sein. Und so hofft sie, dass ihre Botschaft möglichst viele Menschen erreicht, Mut macht und Vorurteile gegen Plus Size vorbeugt.

Der Song von Jana Pfister «Angersch isch guet» mit dem dazugehörigen Musikvideo finden Sie auf YouTube.

SAH